Geld für Entwässerungsanlagen geparkt

03.04.2016 22:00:00 | mz-web@mail.de | Mitteldeutsche Zeitung

Der Alslebener Stadtrat hat keine Zweifel daran gelassen, dass er gewillt ist, seinen Beitrag dazu zu leisten, dass die Grund- und Schichtwasserprobleme in der Thomas-Müntzer-Siedlung gelöst werden. Dafür sind in dem jüngst verabschiedeten Haushalt finanzielle Rücklagen eingeplant worden, damit die Eigenanteile der Stadt für die Bau- und Planungsleistungen gesichert sind. Nach derzeitigem Wissensstand wird davon ausgegangen, dass im nächsten Jahr in der Müntzer-Siedlung die Bagger anrollen können.

Zu Ende gehen könnte dann ein mehrjähriges Martyrium für einen Teil der Grundstückseigentümer in der Eigenheimsiedlung. Denn im Frühjahr 2010, als eine seit Jahrzehnten ergiebigste Schneeschmelze einsetzte, waren es zunächst zehn Häuser, in denen die Keller und Tiefgaragen unter Wasser standen. Dort musste die Feuerwehr anrücken, um dann trotz stundenlangen Einsatzes von Pumpen wieder geschlagen abzuziehen.

Über 30 Grundstücke betroffen

Das Wasser strömte unaufhaltsam nach, wurde nicht weniger, sondern immer mehr. Selbst als die Folgen des Unwetters beseitigt waren, blieben die Häuser feucht. Bis heute sind mittlerweile über 30 Grundstücke betroffen. Die Eigentümer favorisierten als Lösung sowohl eine neue Oberflächenentwässerung, wie auch die Sanierung ehemaliger Entwässerungsgräben - die für sie kostengünstigste Alternative. Was laut Ansicht von Experten in einem Bodengutachten nicht ausreicht.

Ertüchtigung und Neustrukturierung der Entwässerungsgräben und Neubau einer Regen- und Oberflächenentwässerung, sprich Kanalisation, heißt jetzt das Planungsziel. Erreicht werden soll damit, dass das Oberflächenwasser von der Siedlung abgehalten und den Gesetzen entsprechend abgeleitet wird.
Denn ein Grundstücksinhaber muss dafür Rechnung tragen, dass das Oberflächenwasser, welches auf seinem Areal anfällt, auch auf dem eigenen Grundstück entsorgt wird. Im günstigsten Fall durch Versickerung.

Mehr: http://www.mz-web.de/bernburg/investition--geld-fuer-entwaesserungsanlagen-geparkt-23816968